Die Unterstufe

Die Unterstufe umfasst an unserer Schule die Lernstufen 1 bis 5. Hier werden überwiegend Ganztagsklassen in ritualisierten und rhythmisierten Tagesabläufen betreut und unterrichtet. Teams aus festen Bezugspersonen in häufiger Doppelbesetzung  ermöglichen so ganzheitliches, handlungsorientiertes Lernen. Neben regelmäßig stattfindender Lerndiagnostik werden mit den Kindern auf individuelle und vielfältige Weise verschiedene Lern- und Arbeitstechniken, aber genauso auch soziale Verhaltensweisen, eingeübt. Für jedes Kind erstellt das Klassenleitungsteam einen individuellen Förderplan, der regelmäßig fortgeschrieben wird. Auf dieser Grundlage können die Kinder an eigenen, auf ihren Leistungsstand abgestimmten Arbeitsplänen lernen, z.B. mit Wochenplänen, in Freier Arbeit oder in Lern-Werkstätten.

Es ist uns wichtig, dass die Kinder an unterschiedlichen Lernorten Erlebnisse sammeln können. So gibt es eine gemütliche Bücherei, die „Leseinsel“, einen Ruhe-und Hörraum, eine große Sporthalle mit vielseitigen psychomotorischen Spielmaterialien, ein naturnahes Außengelände, ein Kleinspielfeld und einen Schulgarten.
Fast alle Klassenräume sind mit Computern ausgestattet, die über auf das jeweilige Alter der Schülerinnen und Schüler abgestimmte Lernprogramme verfügen.

Wichtige Schwerpunkte unserer Pädagogik in der Unterstufe sind zudem, dass Kinder gemeinsam – Partner- und Gruppenarbeiten spielen eine wichtige Rolle – und bewegt lernen. Bewegtes Lernen bedeutet in unserer Schule, dass in der Tages-Rhythmisierung immer wieder Bewegungsspiele innerhalb und außerhalb der Klassenräume zur Beruhigung, Entspannung und Auflockerung eingebaut sind. Bewegtes Lernen verknüpft auch psychomotorische und kognitive Lerninhalte miteinander. Die Kinder können z.B. mit einem „Bewegungsparcours“ Buchstaben, Zahlen, Wörter, das 1×1 usw. besser lernen und schneller merken, wenn sie dabei Slalom hüpfen, Rollwagen fahren, Bälle werfen oder schießen u.ä. Unsere Schülerinnen und Schüler machen auf diese motivierende Weise in hohem Maße besondere Könnens-Erfahrungen. Außerdem steht uns ein eigener Bewegungsraum zur Verfügung, der mit vielfältigen psychomotorischen Geräten und Materialien ausgerüstet ist. So können insbesondere die kinästhetisch-propriozeptive und die vestibuläre Wahrnehmung ebenso gefördert werden wie motorische Koordination, Ausdauer, Krafteinsatz und Beweglichkeit.

Wir feiern gerne. Im Laufe des Schuljahres erleben die Kinder einige projektorientierte Klassen- und Stufenfeste, eine Sport- und Spielolympiade, Schulübernachtungen oder sogar mehrtägige Klassenfahrten. Hinzu kommen die jahreszeitlichen Feste und Erlebnisse. Wir feiern stufenübergreifend das Martinsfest – meistens in der Alten Ziegelei – und Fastnacht mit der Fastnachtsdisco. Zu unseren Adventsritualen gehört das wöchentliche Advents-Singen am Weihnachtsbaum, eine Geschenke-Aktion und der Besuch einer Weihnachtsvorstellung im Theater oder in den Kammerspielen. Ein besonderes Highlight ist es, wenn uns der Nikolaus besucht.

Freitags werden Kinder – nach Bedarf – auch nachmittags betreut, einschließlich Mittagstisch. Ergänzend können weitere hausinterne Therapie- und Förderangebote zu allen Entwicklungsbereichen (spezielle Leseförderung, Verkehrsschule, Logopädie, Schwimmkurs, Ergotherapie und ambulante Erziehungshilfen) von den Familien bzw. Kindern in Anspruch genommen werden. Zu allen regulären Schulzeiten gibt es die Möglichkeit der Schulweg-Beförderung.